Wenn der Vater mit dem Sohne zum Weihnachtskonzert lädt trifft Klassik auf Pop. Opernsänger Herwig Pecoraro und Sohn Mario zelebrieren „Stille Nacht“ und andere Klassiker.

Opernsänger Herwig Pecoraro, seit 1991 an der Wiener Staatsoper engagiert, tritt seit 2015 mit seinem Sohn, dem Popmusiker Mario Pecoraro, auf – je nachdem mit Symphonieorchester, Chor und Popband; Pop meets Classic mit Las-Vegas-Flair.

Auf diese Art und Weise bringen sie traditionelles österreichisches Weihnachtsgut in die Konzertsäle dieses Landes. Zum 200-Jahre-Jubiläum des wohl schönsten Weihnachtslieds der Welt werden die beiden eine ganz besondere Version von „Stille Nacht“ darbieten.

Songs vom Sohn

Weiters ertönt altbekanntes Liedgut wie „Still, Still, Still“, „Süßer die Glocken nie klingen“, „O Tannenbaum“ sowie klassische Meisterwerke wie J. S. Bachs „Ave Maria“ und moderne Klassiker wie „­Feliz Navidad“ oder „The Little Drummer Boy“. Und natürlich hat Mario Pecoraro wieder eigene Songs für das eingespielte Vater-Sohn-Duo geschrieben.

Stille Nacht?

6. Dezember, Halle E im MuseumsQuartier, Wien
16. Dezember, Kultur Kongress Zentrum, Eisenstadt
18. Dezember, VAZ, St. Pölten

Tel. 01/960 96, www.pecoraro-pecoraro.com

FOTO: © Archiv Theater Akzent

Das könnte Sie auch interessieren

„Überall zu Hause“ Tour 2019 Nach dem balladenlastigen Album „Seite an Seite“ brachte Christina Stürmer vergangenen Herbst die CD "Überall zu Hause" mit Popsongs heraus, mit mehr...
Romantik mit Elīna Garanča: Klassik-Open-Airs Klassikgenuss in einzigartigen Locations: Im Rahmen eines Pressegespräches präsentierten Erwin Hameseder, Alexander Grassauer, Kammersängerin Elīna ...
Ein Erfolgsteam für Georg Danzer Der Rabenhof würdigt die Austropop-Ikone Georg Danzer mit einem theatral-musikalischen Abend, inklusive all seiner Hits, aber auch unbekannteren Prez...
Über Leben am Land Die Ausstellung „Über Leben am Land“ zeigt die unterschiedlichen Gesichter der Provinz in Europa und den USA. Zu sehen im KUNST HAUS WIEN bis 25. Aug...
Share This