Das umstrittene und zugleich fesselnde Thema des Geschmacks in der Mode ist Gegenstand dieser Ausstellung. Über 120 Objekte von der Renaissance bis zum 21. Jahrhundert sollen in Prinz Eugens prunkvollem Winterpalais zum Nachdenken über die Definition des „Vulgären“ anregen.

Kuratiert wird die Schau von Judith Clark und dem Psychoanalytiker Adam Phillips. Basierend auf Aussagen von so unterschiedlichen Menschen wie Coco Chanel und Jonathan Swift ist die unterschwellige These der Ausstellungsmacher: (Guter) Geschmack ist letztendlich Einstellungssache.

Sprunghafter Geschmack

Die Ausstellung zeigt, dass Facetten des „Vulgären“ zur Mode einfach dazugehören. Historische Bekleidung, Couture und Konfektionsmode werden Stoffmustern, Handschriften, Fotografien und Filmen gegenübergestellt. Damit soll die Sprunghaftigkeit von Geschmack vermittelt werden: Modeschöpfer machen ehemals „Vulgäres“ salon-fähig und kreieren als „vulgär“ empfundene Neuschöpfungen aus ehemals Salonfähigem.

Dior, Vuitton, Westwood

Zu sehen sind Leihgaben aus wichtigen öffentlichen und privaten Sammlungen aus aller Welt sowie Beiträge von führenden modernen und zeitgenössischen Designern und Modehäusern wie Christian Dior, Jeanne Lanvin, Christian Lacroix, Louis Vuitton und Vivienne Westwood.

Für die Ausstellungskonzeption wurden die neuesten Forschungserkenntnisse der Psychologie zu -verschiedenen Auslegungen und -Ursprüngen des „Vulgären“ mit einbezogen.

Vulgär? Fashion Redefined

Bis 25. Juni, Winterpalais, 1., Himmelpfortgasse 8, Tel. 01/795 57-134, www.belvedere.at

TEXT: Werner Schuster, FOTO: Belvedere, Wien, 2017

Das könnte Sie auch interessieren

„A Tribute to the King“ in Leobersdorf Am 16. August jährt sich der Todestag von Elvis Presley, dem King of Rock ’n’ Roll, zum vierzigsten Mal. Aus diesem Anlass bitten „Pete Art & his ...
Popmusik ist museumsreif Auch die musikalischen Helden kommen in die Jahre. Damit die Dokumente der großen Karrieren nicht verloren gehen, hat die Wienbibliothek das Pop-Archi...
Verena Scheitz: Iss was G’Scheitz Die Dancing-Star-Gewinnerin tourt 2017 mit ihrem Programm „Iss was G’Scheitz“ durch die Lande. Auch im Sommer ist ein Auftritt geplant: Am 20. Juli ga...
X-art Kunstfestival 2017 Von 20. April bis 28. Mai wird der Projektraum der Landesgalerie Burgenland im Rahmen des X-art Kunstfestivals Schauplatz zahlreicher spannender Kunst...
Share This