Von 6. bis 11. März wird es laut im MuseumsQuartier Wien: Stomp ist wieder in der Stadt. Die Show rund um Musik aus der Mülltonne, stampfende Tanzeinlagen und eine Prise Humor wird auch 2018 für Staunen sorgen.

15 Millionen Menschen haben Stomp weltweit schon gesehen. Die Darsteller verwandeln auf der Bühne Dinge, die allgemein als Schrott bezeichnet werden können, in Musikinstrumente. Da werden Besen geschwungen, Mülltonnendeckel zu Gongs und Spülbecken zu Drums. Gegenstände des Alltags als klingender Müll.

New York, London, Wien

Seit 25 Jahren tourt die Show um die Welt. Die wichtigste Zutat: talentierte Performer. In New York benannte man Straßen nach der Show, in London heimste Stomp reihenweise Preise ein. Auch in Wien liebt man die actionreiche Show. Keine Sekunde gibt es Stillstand, immer ist etwas in Bewegung und die krachenden, stampfenden Rhythmen sind mehr als infektiös.

Heuer ist die Halle E des MuseumsQuartiers Wien Schauplatz des Show-Spektakels. Die Spielzeiten sind wie folgt:

  • Dienstag, 6. März, bis Freitag, 9. März: 20 Uhr
  • Samstag, 10. März: 16 und 20 Uhr
  • Sonntag, 11. März: 15 und 19 Uhr

FOTO: Steve McNicholas

Das könnte Sie auch interessieren

Den großen Meistern so nah wie nie zuvor Diese Ausstellung gibt es nirgendwo sonst auf der Welt. Prof. Manfred Waba und Mag. Wolfgang Grimme lassen die Renaissance in der Votivkirche noch bis...
Die Lust am Schönen im MAK „Beauty“ ist das dritte Ausstellungsprojekt, das Stefan Sagmeister mit dem MAK realisiert (2015/16 lief „The Happy Show“). Gemeinsam mit Jessica Walsh...
schau live: Tamburizza in Parndorf Am 4. November gastiert das Tamburizza-Orchester Ivan Vuković Parndorf mit einer Vielzahl an Gästen in Bruck an der Leitha. Mit dem schau-Livestream a...
Pannonischer Herbst am Neusiedler See Feste feiern, Wein und Kulinarik am See: Nach dem Sommer lockt die pannonische Genussregion mit zahlreichen Angeboten. Wenn der Herbst die Landscha...
Share This