Von 6. bis 11. März wird es laut im MuseumsQuartier Wien: Stomp ist wieder in der Stadt. Die Show rund um Musik aus der Mülltonne, stampfende Tanzeinlagen und eine Prise Humor wird auch 2018 für Staunen sorgen.

15 Millionen Menschen haben Stomp weltweit schon gesehen. Die Darsteller verwandeln auf der Bühne Dinge, die allgemein als Schrott bezeichnet werden können, in Musikinstrumente. Da werden Besen geschwungen, Mülltonnendeckel zu Gongs und Spülbecken zu Drums. Gegenstände des Alltags als klingender Müll.

New York, London, Wien

Seit 25 Jahren tourt die Show um die Welt. Die wichtigste Zutat: talentierte Performer. In New York benannte man Straßen nach der Show, in London heimste Stomp reihenweise Preise ein. Auch in Wien liebt man die actionreiche Show. Keine Sekunde gibt es Stillstand, immer ist etwas in Bewegung und die krachenden, stampfenden Rhythmen sind mehr als infektiös.

Heuer ist die Halle E des MuseumsQuartiers Wien Schauplatz des Show-Spektakels. Die Spielzeiten sind wie folgt:

  • Dienstag, 6. März, bis Freitag, 9. März: 20 Uhr
  • Samstag, 10. März: 16 und 20 Uhr
  • Sonntag, 11. März: 15 und 19 Uhr

FOTO: Steve McNicholas

Das könnte Sie auch interessieren

Oper live am Platz Im April, Mai, Juni und September bringt die Staatsoper Wien ihre Produktionen unter den freien Himmel. Mit einer 50 Quadratmeter großen Videowall wer...
Seefestspiele Mörbisch wieder auf Hitkurs Seit Ende Mai letzten Jahres steht Peter Edelmann an der Spitze der Seefestspiele Mörbisch – und er hat viel vor. Mit einer sensationellen Produkti...
20 Jahre Surf Worldcup am Neusiedler See Von 26. April bis 1. Mai findet der Surf Worldcup in Neusiedl am See statt. Heuer feiert man das 20-jährige Jubiläum des Events und hat dafür ein umfa...
Joseph Haydns letzte Klaviersonaten und Haydn-Gedenktage Die Haydn-Region Niederösterreich präsentiert auch 2018 diverse Konzerthighlights. Eines davon ist der Soloauftritt des Pianisten Stefan Vladar am 28....
Share This