Seit 1999 präsentieren bei „Literatur & Wein“ Autoren ihre Texte und Traditionsweingüter stellen ihre Spitzenprodukte vor.

Jeder Autor übernimmt jeweils eine Patenschaft für die weißen und roten Edeltropfen, welche die Besucher während des Festivals verkosten können. Sowohl österreichische als auch internationale Autoren sind vertreten, die Weine stammen aus der Region.

Warum hätte man dieses Konzept ändern sollen, da doch Literatur und Wein famos zusammenpassen und auch das Publikum das so sieht.

John Burnside und Tim Parks

Also bestreiten die Eröffnung heuer John Burnside („Lügen über meinen Vater“) und Tim Parks („Mr. Duckworth“-Reihe). Im Literaturhaus NÖ, im Salzstadl und im Stift Göttweig lesen unter anderen Katja Lange-Müller, Peter Henisch, Michael Fehr, Anna Mitgutsch (FOTO), Anna Weidenholzer, Rudolf ­Taschner, Anja Utler, Andrea Grill, Michael Krüger, Sabine Gruber, Rolf Hermann, Jonas Lüscher, John Wray, Reinhard P. Gruber, Antonio Fian und Christoph Mauz.

Die Musik kommt von Alma, Tsatsiki Connection und klezmer reloaded. Die Weine werden nach wie vor kompetent vom Ursin Haus (Langenlois) ausgewählt und betreut.

Das komplette Programm finden Sie unter diesem Link.

Literatur & Wein

6. bis 9. April, Krems und Stift Göttweig,
Tel. 02732/728 84,
www.ulnoe.at,
www.literaturundwein.at

TEXT: Werner Schuster, FOTO: Bogenberger – autorenfotos.com

Das könnte Sie auch interessieren

Festivals im August Der Festival-Sommer geht weiter: Diese Woche starten das Picture On, das Chopin-Festival und auch das Isafestival. Außerdem laufen die Winnetou-Festsp...
Allegro Vivo: Klang verbindet Das Kammermusik-Festival Allegro Vivo feiert heuer sein 40-jähriges ­Bestehen unter dem Motto „Klang verbindet“. Vahid Khadem-Missagh stellt die neue ...
Popfest Wien: 60 heimische Live-Acts Es ist soweit: Bereits zum neunten Mal lädt das Popfest Wien am Karlsplatz ein, unbekannte heimische Bands zu entdecken und bekannte (wieder) zu hören...
Kinder spielen Theater Das Kindertheater International führt im Kulturheim Steinabrückl den Komödienklassiker „Der Diener zweier Herren“ von Carlo Goldoni auf. Gegründet ...
Share This