Die Oberwarter Siedlungsgenossenschaft (OSG) stellt in Parndorf leistbaren Wohnraum zur Verfügung.

Mehr als zwei Jahrzehnte ist Burgenlands größter Wohnbau­träger, die OSG, bereits in Parndorf ­tätig. 335 Wohnungen und Reihenhäuser sind in dieser Zeit bereits entstanden, beinahe 800 Menschen wohnen somit in einer OSG-Wohnung oder einem OSG-Reihenhaus. Damit hat die OSG sicherlich nicht unwesentlich zur Entwicklung dieser dynamischen Gemeinde beigetragen.

Anfang des Jahres wurde das letzte Wohnprojekt an die neuen Mieter übergeben. 58 Wohnungen sind in den vergangenen Monaten im ­Bereich Franz-Liszt-Gasse/Joseph-Haydn-Gasse gebaut worden. Zusätzlich wurden 16 topmoderne Niedrigenergie-Reihenhäuser errichtet. Damit ist das Bauprogramm im Wohngebiet Franz-Liszt-Gasse/Joseph-Haydn-Gasse abgeschlossen. Die OSG übersiedelt für ein neues Projekt an die Neudorfer Straße.

Startschuss für neue Projekte

Nach den Plänen des Architekturbüros Taschner-Kinger sind im ersten Bauabschnitt 76 Wohnungen – von der Singlewohnung mit einem Schlafzimmer bis zur großzügigen Familienwohnung mit drei Schlafzimmern reicht das Angebot – und 13 Reihenhäuser geplant. In dieses Projekt werden knapp 14 Millionen Euro investiert.

Für die OSG ist es seit jeher eine Selbstverständlichkeit, dass der Großteil dieses Bauvolumens durch Aufträge in die heimische Wirtschaft fließt. „Bau auf Burgenland“ ist bei der OSG jahrzehntelang gelebte Praxis – beinahe 100 % der Aufträge gehen somit an Unternehmen aus dem Burgenland! Insgesamt werden durch diese Aufträge rund 1.500 Arbeitsplätze in der Bauwirtschaft ­gesichert. Die Vorbereitungen sind bereits abgeschlossen, noch im Sommer soll der Bau gestartet werden. Die Fertigstellung ist für Ende 2018 geplant.

Partnerschaft mit Teerag-Asdag und Taschner-Kinger

„Die OSG und die Baufirma Teerag-Asdag verbindet seit mittlerweile fast 30 Jahren eine besonders erfolgrei­che Zusammenarbeit“, so OSG-Ob­mann Alfred Kollar. „Über 4.500 Wohnungen/Reihenhäuser und Kommunalprojekte wurden in die­ser Zeit gemeinsam errichtet, ein Bauvolumen von weit über 200 Millionen Euro wurde hier investiert.“ „Wir sind stolz, mit der OSG einen verlässlichen Partner gefunden zu haben – immerhin sind mehr als 200 Mitarbeiter der Teerag-Asdag stän­dig auf OSG-Baustellen beschäftigt“, so Dir. Gerhard Ploy von der Tee­rag-Asdag.

Architektenbüro

Das Architektenbüro von Reinhard Taschner und Erwin Kinger mit Sitz in Oberpullendorf und Wien ist ebenfalls ein seit Jahrzehnten bewährter Partner der OSG. Große Bauvorhaben wie die Wohnanlagen in Eisenstadt/Bahnstraße oder in Parndorf wurden ebenso gemeinsam umgesetzt wie kleine, dem jeweiligen dörflichen Ortsbild angepasste Wohnhäuser wie aktuell in Ober­petersdorf oder in Dörfl.

Oberwarter Siedlungs-genossenschaft (OSG)

Rechte Bachgasse 61
7400 Oberwart
Telefon 03352/404
oberwart@osg.at
www.osg.at

Das könnte Sie auch interessieren

Da tut sich was – im ARCOTEL Wimberger Spannende Events, Kulinarik auf höchstem Niveau, edle Tropfen und Livemusik der Extraklasse – das alles erwartet die Gäste des ARCOTEL Wimberger mit s...
Baunovelle für Kleingärten Wohnen in Schrebergärten wird immer beliebter. Für die Bewohner soll es in Zukunft leichter sein, ihren Wohntraum zu verwirklichen. In wien gibt es...
Wie man einen Langsteckenflug nach Tokio übersteht Bloggerin Chic Choolee serviert den Lesern von schau regelmäßig ihre besten Tipps rund ums Reisen. Diesmal erfahren Sie wie selbst der Langstreckenflu...
Die OSG in der Freistadt Eisenstadt Die Oberwarter Siedlungsgenossenschaft (OSG) baut leistbaren Wohnraum für die BurgenländerInnen. Seit mehr als fünf Jahrzehnten ist Burgenlands...
Share This