Die Temperaturen fallen, und damit steigt die Sehnsucht nach warmem Wasser, Saunagängen und Entspannungsmassagen. Rechtzeitig zum Start der heurigen Thermenzeit zeigt der neue schau-DigiGuide Thermen den Weg zum Wohlfühlvergnügen.

Wohltemperiertes dampfendes Wasser in Innen- und Außenbecken, das nur darauf wartet, dass man seine Zehen hineinsteckt und einen das herrliche Gefühl von Geborgenheit schlagartig überkommt. Wenn man sich langsam ins Thermalwasser hineingleiten lässt und urplötzlich all der Stress und die Hektik um einen herum mit einem wohligen Seufzer von einem abfällt. Ja, bitte, was könnte es denn Schöneres geben, als bei einem Thermenurlaub zu entspannen?

Bereits die alten Römer waren sich der Kostbarkeit einer Therme bewusst. Ein Tag verspricht schon Entspannung pur für Körper und Geist. Einfach mal abtauchen und genießen sowie die Sorgen des Alltags für einen Moment ausblenden.

Doch vor dem Thermenvergnügen kommt die Qual der Wahl, denn das Angebot in Österreich ist groß. Die schau-Redaktion hat deshalb die schönsten Thermen des Landes im neuen schau-DigiGuide Thermen zusammengefasst.

So funktioniert der praktische schau-DigiGuide Thermen

Digitaler Genuss: Einfach unter schaumagazin.at/thermenguide einsteigen und durch die Auflistung der schönsten Thermen des Landes, von Wien bis Vorarlberg, surfen.

Neben zusätzlichen Infos zu einzelnen Anbietern, wie etwa Fotogalerien, ist der schau-DigiGuide Thermen auch für die mobile Nutzung ausgelegt. Das für Smartphones optimierte Layout lässt sich auch unterwegs nutzen und dank Routenplaner-Funktion kann man sich auch gleich zu einer Relaxoase navigieren lassen. In den kommenden Wochen wird das Infoangebot sukzessive ausgebaut.

In der Zwischenzeit hier meine Top-3-Entspannungstipps für einen genussvollen Besuch in der Therme. So wird die Relaxzeit zum echten Urlaub zwischendurch.

Tipp #1: Zeit ist alles

Regel Nummer eins ist und bleibt: entschleunigen. Für einen gelungenen Thermenurlaub sollte man sich mindestens ein Wochenende Zeit nehmen und nicht schon gestresst superfrüh losfahren und dann wieder supergestresst abfahren, damit man dazwischen ein paar ruhige Momente hat. Entspannung sollte vom Anfang bis zum Ende garantiert sein. Deshalb rate ich eigentlich von Tagesbesuchen generell ab.

Tipp #2: Alles mit der Ruhe!

Es bringt natürlich überhaupt nichts, wenn man gestresst versucht, entspannt zu sein. In der Therme heißt es dann einen Gang runterschalten und einfach mal bewusst ­alles langsamer angehen lassen. Das muss man auch einfach mal zulassen (können).

Tipp #3: Raus aus der Therme, aber nicht wieder rein in den Stress!

Nein, bitte nicht! Nach der Therme ist vor der Therme. Am Tag der Abreise heißt es erst mal entspannt zu Hause ankommen und sich nichts mehr vornehmen. Natürlich ist der Körper erst mal schlapp und der Kreislauf muss langsam wieder in Schwung kommen. Dies aber nicht mit Wäschewaschen und Haushalt, sondern eher mit einem kurzen ­Spaziergang an der frischen Luft. In diesem Sinne: viel Spaß beim Relaxen.

Neuer Service: schau-DigiGuide Thermen

Die schönsten Thermen Österreichs listet ab sofort der schau-DigiGuide Thermen. Neben Informationen zu den einzelnen Anbietern kann man sich dank optimierter Ansicht und Routenplaner-Funktion via Smartphone gleich zum Genuss navigieren lassen.

Hier geht’s zur Entspannung: schaumagazin.at/thermenguide

TEXT: Julia Reiterics, FOTO: iStockphoto

Das könnte Sie auch interessieren

LeStoff: Mehr als nur ein Handtuch Relaxen und wohlfühlen: Ob Sie im Herbst einen Wellness-Urlaub im Spa machen oder doch noch last minute in die Sonne fliegen – die Tücher von LeStof...
Die richtige Hautpflege nach dem Sommer Reisebloggerin Chic Choolee verrät wie man die Haut nach dem Sommer wieder zum Glänzen bringt. Der Sommerurlaub ist vorbei und die hohen Temperatur...
St. Martins Therme & Lodge: Wellness trifft Naturabenteuer Die Natur des Nationalparks Neusiedler See mit 4*-Superior-Unterkünften und moderner Wellness zu vereinen ist die große Stärke der St. Martins Therme ...
Nur einen Flügelschlag entfernt Das Burgenland weiß, was „best for family“ ist – und lädt Familien ein zu unbeschwerten Tagen voll sonniger Erlebnisse. Immer dabei: Ottokar Storch, d...
Share This