Im Krankenhaus Oberwart setzen Primar Alexander Albrecht und sein Team auf die sanfte Geburt. Gleichzeitig gibt die Kompetenz eines großen Spitals Müttern und Neugeborenen im Hintergrund Sicherheit.

[ADVERTORIAL] – „Vertrauen Sie uns, lassen Sie sich in unsere Hände fallen, lernen Sie ­unser Team kennen“, sagt Primar Dr. Albrecht, Vorstand der Abteilung für Geburtshilfe im Krankenhaus Oberwart werdenden Müttern bei den Informationsabenden seiner Abteilung. „Unsere Hebammen bringen Sie durch dieses so individuelle Erlebnis Geburt. Und seien Sie sich sicher: Wenn auch nur ­irgendetwas sein sollte, dann sind wir Ärzte auch sofort da. Das ist der Vorteil eines großen Spitals. Dann holen wir Ihr Kind auch per Kaiserschnitt.“ Im Schwerpunktspital für das südliche Burgenland setzt man heute auf sanfte Geburten. Primar Albrecht hat es sich zum Ziel gesetzt, immer mehr schwangere Frauen davon zu überzeugen, dass sie sich nicht von vornherein für eine Sectio (Kaiserschnitt) entscheiden.

An den Informationsabenden will er den werdenden Müttern vor allem die Angst nehmen. „Es muss nicht immer gleich ein Kaiserschnitt sein. Eine PDA, ein Kreuzstich, hat so gut wie keine Nebenwirkungen und ist für viele ein Segen.“ Aber es gelingt auch sehr oft den Hebammen, Mütter, die glauben, jetzt geht gar nichts mehr, durch ein Tief zu tragen und sanft natürlich zu gebären.

Spätfolgen eines Kaiserschnitts

Zur Information gehört aber auch, dass man den jungen Müttern erklärt, dass Kaiserschnitte Komplikationen bei Folgegeburten auslösen können – etwa eingewachsene Mutterkuchen oder schwere Blutungen. „Wir arbeiten deswegen als Team daran, dass wir die Sectio-Rate ­weiter senken.“

Nächster Infoabend mit dem Team der Geburtshilfe im KH Oberwart: 6. Dezember 2018, 19 Uhr, keine Anmeldung erforderlich.

Krages Burgenländische Krankenanstalten-Ges.m.b.H.

Josef-Hyrtl-Platz 4,
7000 Eisenstadt
Tel. 05/7979/30 60
Fax 05/7979/53 06
direktion@krages.at
www.krages.at

ADVERTORIAL, FOTO: © Ines Milisits

Das könnte Sie auch interessieren

Innovationspreis Burgenland 2018 PEISCHL Fahrzeugbau GmbH gewinnt den Staatspreis für Innovation. Die besten Innovationen des Landes wurden am 14. November 2018 im Kulturzentrum Eise...
Wifi Burgenland: Raus aus dem Lehrsaal! Das WIFI im Burgenland geht neue Wege – nicht zuletzt, um dem immer weiter wachsenden Fachkräftemangel Paroli zu bieten. Dazu wurde ein Außendienst...
Richard Woschitz: Architektur, die den Spieltrieb weckt Ein Gebäude, das sich Block für Block aus Holz-Hybrid-Elementen zusammensetzen lässt. Wird das die nächste Revolution am Bau? Für Dr. Richard Woschitz...
Besucherwelt am Flughafen Wien Gemeinsam mit Thomas Brezina hat der Flughafen Wien eine neue Besucherattraktion geschaffen: einen multimedialen Erlebnisraum, der in vier Stationen a...
Share This