Im April, Mai, Juni und September bringt die Staatsoper Wien ihre Produktionen unter den freien Himmel. Mit einer 50 Quadratmeter großen Videowall werden die Stücke direkt auf den Herbert-von-Karajan-Platz vor der Oper gestreamt.

Plötzlich Oper: Die Videowall vor der Oper macht aus Passanten Operngäste. Für die Staatsoper ist „Oper live am Platz“ eine Gelegenheit, neues Publikum anzusprechen. Für alle anderen eine Chance, kostenfrei in den Genuss der feinen Künste zu kommen.

Oper unter freiem Himmel

Die Oper organisiert vor dem Start und während der Pausen auch zu den jeweiligen Stücken passende Programmpunkte. Bestuhlung ist vorhanden und man kann sich sogar während der Vorführung im Café Oper Wien ein Getränk holen.

Diese Woche haben Sie, jeweils um 19 Uhr, die Chance, folgende Stücke zu erleben:

  • 26. April: Andrea Chénier
  • 27. April: Fidelio
  • 28. April: Aida
  • 29. April: Andrea Chénier

Das vollständige Programm finden Sie auf der Homepage der Wiener Staatsoper.

FOTO: iStockphoto

Das könnte Sie auch interessieren

Den großen Meistern so nah wie nie zuvor Diese Ausstellung gibt es nirgendwo sonst auf der Welt. Prof. Manfred Waba und Mag. Wolfgang Grimme lassen die Renaissance in der Votivkirche noch bis...
Die Lust am Schönen im MAK „Beauty“ ist das dritte Ausstellungsprojekt, das Stefan Sagmeister mit dem MAK realisiert (2015/16 lief „The Happy Show“). Gemeinsam mit Jessica Walsh...
schau live: Tamburizza in Parndorf Am 4. November gastiert das Tamburizza-Orchester Ivan Vuković Parndorf mit einer Vielzahl an Gästen in Bruck an der Leitha. Mit dem schau-Livestream a...
Pannonischer Herbst am Neusiedler See Feste feiern, Wein und Kulinarik am See: Nach dem Sommer lockt die pannonische Genussregion mit zahlreichen Angeboten. Wenn der Herbst die Landscha...
Share This