Der März steht schon vor der Tür. Trotzdem hat der Februar noch einige Events zu bieten. schau hat von Bühne über Konzert bis hin zur Ausstellung zusammengefasst, was Sie nicht verpassen sollten.

Science Busters

Der eiserne Thron muss dauernd neu besetzt werden, weil sich die Adeligen der sieben Königreiche nicht einigen können, wer darauf sitzen darf. Und die Wettervorhersage ist auch schlecht: Winter is coming! Also warm anziehen, wenn die Science Busters sich der Wissenschaft der US-amerikanischen Fantasy-Fernsehserie „Game of Thrones“ zuwenden. Dr. Elisabeth Oberzaucher (Verhaltensbiologie, Uni Wien), Martin Moder (Molekularbiologie, Uni Wien), Dr. Florian Freistetter (Astronom und Science Blogger) und MC Martin Puntigam (Kabarettist und Univ.-Lekt. Uni Graz) klären, wie man sachgerecht enthauptet, wer bei den Drachen ausmistet, wenn Daenerys auf Urlaub fährt, und ob Marcel Koller in Wirklichkeit Stannis Baratheon ist.

24. Februar, Alte Tischlerei Melk, Jakob-Prandtauer-Straße 11, Telefon 02752/540 60

John Mayall

Eric Clapton, Peter Green, Mick Taylor, Ginger Baker, John McVie und Mick Fleetwood -haben etwas gemeinsam: Sie alle spielten in John Mayalls Begleitband „Bluesbreakers“. Obwohl viele seiner ehemaligen Mitstreiter ungleich berühmter sind als er, trägt Mayall zu Recht den Titel „Vater des britischen Blues“.

28. Februar, Porgy & Bess, 1., Riemergasse 11, Telefon 01/512 88 11

Thommy Ten und Amélie

Die Weltmeister der Mentalmagie und österreichischen und deutschen Meister der Zauberkunst entführen durch ihre Kunst des Gedankenlesens sowie einzigartige Illusionen in eine fabelhafte Welt. In der weltweit größten Talenteshow „America’s got Talent“ erreichten die beiden aus 100.000 Bewerbern den 2. Platz und begeisterten in acht Shows Millionen Zuseher.

26. Februar, VAZ St. Pölten, Kelsengasse 9, Tel. 02742/714 00

Egon Schiele

Zum Auftakt des Gedenkens an Egon Schieles 100. Todestag 2018 startet die Albertina schon heuer den Reigen der Jubiläumsausstellungen: 180 seiner schönsten und bedeutendsten Gouachen und Zeichnungen führen in ein künstlerisches Werk ein, das sein großes Thema in der existenziellen Einsamkeit des Menschen findet. Gerade das grafische Werk nimmt in Schieles Schaffen einen hohen Rang ein: In seiner präzise kalkulierten Zeichenkunst hat er in Bezug auf Ikonografie und Farbgebung neues Terrain erschlossen.

22. Februar bis 18. Juni, Albertina, 1., Albertinaplatz 1

Harry Potter und der Stein der Weisen

Einer der beliebtesten Kinofilme der letzten Jahre. Ein Live-Orchester, das seine Musik zum Leben erweckt. Die Stadthalle wird am 26. Februar nicht nur Zauberlehrlinge, sondern auch Musikliebhaber anlocken. Das Radiosymphonieorchester Pilsen unter der Leitung von John Jesensky spielt die beliebtesten Melodien des Films, darunter den düsteren Walzer „Hedwig’s Theme“.

26. Februar, Stadthalle, 15., Roland-Rainer-Platz 1, Tel. 01/799 99 79

Foto: Büro Alba

Das könnte Sie auch interessieren

Kinderoper „Tulifant“ im Schloss Esterházy 2018 jährt sich der Geburtstag des Komponisten Gottfried von Einem zum 100. Mal. Die Konzertreihe classic.Esterhazy im Schloss Esterházy präsentiert a...
Das ist der burgenländische Kultursommer Vom Güssinger Kultursommer bis zu den Seefestspielen Mörbisch: Im Burgenland jagt diesen Sommer ein Kulturhighlight das nächste. schau hat eine kleine...
Theaterfest Niederösterreich 2018 Es geht wieder los – mit facettenreichem Kulturgenuss: 20 Festspielbühnen in ganz Niederösterreich bereiten im Sommer wieder ein einzigartiges THEATER...
Pannonischer Kultursommer Das burgenländische Lebensgefühl wird in den Sommermonaten wieder um viele künstlerische Facetten bereichert. Egal ob Operette, Theater, Pop, Jazz ode...
Share This