Vom Teenieschwarm zum Superstar – sein Aufstieg mit allen Höhen und Tiefen hat ihm einen Dauerplatz in den Herzen seiner Fans gesichert. Am 13. Februar feierte Robbie Williams seinen 45. Geburtstag. Was der Superstar weiterhin vorhat? Lesen Sie selbst.

Juli 1995: Die britische Band „Take That“ beendete nach dem Ausstieg von Robbie Williams ihre Welttournee. Die nach den Beatles am meisten gehypte britische Boygroup war somit Geschichte. Im Februar 1996 wurde dann das Ende offiziell verkündet – die Fans waren am Boden zerstört. Was folgte, waren ein nervenaufreibender Abnabelungsprozess von seinen ehemaligen Bandkollegen und unzählige in der Presse detailliert dokumentierten Alkohol- und Drogenexzesse. Passenderweise trug sein Debütalbum (1997) den Titel „Life thru a Lens“.

Ihn schickten uns die „Angels“

Nachdem die ersten drei Singles in den Hitparaden schwächelten, prophezeiten viele bereits das Ende seiner Solokarriere, bevor sie überhaupt richtig begonnen hatte. Doch dann kam Single Nummer vier „Angels“, die den Grundstein für Robbies Image als Solokünstler und Frauenschwarm legte.

America meets Robbie

Zehn Alben später (die meisten davon Chartsstürmer – und eine Reunion-Tour mit „Take That“) zählt Robbie Williams zu den erfolgreichsten Solo-Künstlern in Groß Britannien. Mittlerweile seit 2010 verheiratet mit Ayda Field und Vater von zwei Töchtern und einem Sohn fehlt ihm in seiner Megakarriere nur noch ein Puzzleteil. Während Robbie de facto rund um den Globus als Superstar gehandelt wird, ist er in den USA noch weitgehend unbekannt. Sechs Konzerte im März in der Spieler- und Unterhaltungsmetropole Las Vegas sollen das jetzt ändern. Im Gepäck sein neues Album „Under the Radar Volume 3“.
Wie die beiden Vorgänger serviert „Under the Radar Volume 3“ eine spezielle Sammlung von B-Seiten, Demos und Raritäten, die es nie auf ein fertiges Studioalbum geschafft haben.

Wir wünschen dem Superstar alles Gute zu seinem Geburtstag und ganz egal, wie die Amerikaner ihn aufnehmen, für uns ist und bleibt er Mr. Entertainment forever. 

Foto: www.picturedesk.com

Das könnte Sie auch interessieren

Rubens, Arcimboldo, van Dyck, Waldmüller, Amerling,… 2019 ist für das Fürstentum und das Haus Liechtenstein ein wichtiges Gedenkjahr: Am 23. Jänner 1719 erhebt Kaiser Karl VI. die Reichsherrschaft Schel...
Eine Ära geht zu Ende Am Donnerstag, den 21. Februar fand im Donauturm in Wien die letzte Presseveranstaltung zum Thema Burgenland Tourismus mit dem scheidenden Landeshaup...
Wohlfühlen im Wasser Den Alltag hinter sich lassen, Körper und Geist die ersehnte Leichtigkeit gönnen und sich Zeit für das eigene Wohlbefinden nehmen. Das ist Wellnessur...
Fit & gesund im Nu Neujahrsvorsätze auf das nächste Jahr ­verschoben und die Frühjahrsmüdigkeit klopft schon an die Tür – was tun? ­Frische Luft, Entspannungsübungen un...
Share This