Der nächste Urlaub kommt (hoffentlich) bestimmt! Mit diesen Tipps von schau-Bloggerin Chic Choolee kann bei der Vorbereitung fast nichts mehr schiefgehen.

Ja, es stimmt. Kofferpacken nervt, und zwar jedes Mal aufs Neue. Ihr kennt das bestimmt, da freut man sich schon sehnlichst auf den Urlaub und dann ist das Sommerkleid total zerknittert, das Shampoo ausgelaufen oder die Lieblingsschuhe sind zerbeult. Zusätzlich zur falschen Packroutine hat man mit Beschränkungen der Airlines oder zu kleinem Fassungsvermögen des Koffers zu kämpfen.

Der nächste Urlaub kommt (hoffentlich) bestimmt! Mit diesen Tipps von schau-Bloggerin Chic Choolee kann bei der Vorbereitung fast nichts mehr schiefgehen. In meinem heutigen Beitrag verrate ich euch, wie man gezielter packt als je zuvor. Egal, wo es für mich hingeht, meine Kofferpack-Routine ist stets dieselbe. In den letzten Jahren war ich viel unterwegs und hatte demnach oft die Gelegenheit, mein Kofferpacken zu perfektionieren.

Der Urlaub kann kommen

Wer die folgenden Regeln befolgt, kann sich sogleich ans Packen machen: Ich starte immer mit den wirklich wichtigen Dingen, die so schnell nicht zu ersetzen sind und bei Verlust, Diebstahl oder einfachem Zuhauseliegenlassen schnell für Probleme sorgen können.

Alle diese wichtigen Sachen sollten unbedingt im Handgepäck verstaut werden. Und smart, wie wir sind, haben wir zusätzlich zu den wichtigen Dokumenten auch noch ein „Survival Kit“ mit an Bord, darin sind Unterwäsche, Socken und eine Zahnbürste. Es kommt ja immer wieder vor, dass Gepäckstücke einen kleinen Umweg machen …

Mit diesen Tipps geht’s leichter

1. Wettergerecht

Organisation ist die halbe Miete. Bevor man vor dem Kleiderschrank steht und in Panik ausbricht, sollte man schon überlegt haben, was man für den Urlaub alles braucht und im besten Fall eine Checklist erstellen. Wie ist das Wetter am Urlaubsziel? Was für Aktivitäten stehen an? Wie oft muss ich mich umziehen? Brauche ich einen Föhn oder gibt es einen im Zimmer?

2. Kleidung rollen

Ein Tipp, auf den ich schwöre, ist mitunter, die Kleider straff zusammenzurollen statt sie zu falten. Wer seine Kleidung rollt, verhindert nicht nur, dass sie knittert, sondern spart auch noch richtig viel Platz im Koffer. Klingt banal einfach. Ist es auch.

3. Knitterfrei

Wer beruflich unterwegs ist oder auch im -Urlaub gerne Hemden und Blusen trägt, sich aber um den Kragen sorgt, kann folgenden Trick anwenden: Einfach den dazu passenden Gürtel zusammenrollen und im Kragen platzieren. Et voilà! Auch das spart Platz und sorgt dafür, dass das Hemd gut im Urlaub ankommt.

4. Schweres nach unten

Ist jetzt nicht unbedingt originell, aber trotzdem wird die Regel häufig missachtet. Kulturbeutel, Bücher oder andere schwere Gegenstände gehören auf den Kofferboden beziehungsweise in die Nähe der Kofferrollen. Sonst bringen die schweren Brocken die ganze schöne Ordnung durcheinander.

Mehr von Chic Choolee finden Sie auf Julias Blog.

TEXT: Julia Reiterics, FOTO: iStockphoto

Das könnte Sie auch interessieren

schau bringt Thermen aufs Handy Die Temperaturen fallen, und damit steigt die Sehnsucht nach warmem Wasser, Saunagängen und Entspannungsmassagen. Rechtzeitig zum Start der heurigen T...
LeStoff: Mehr als nur ein Handtuch Relaxen und wohlfühlen: Ob Sie im Herbst einen Wellness-Urlaub im Spa machen oder doch noch last minute in die Sonne fliegen – die Tücher von LeStof...
Die richtige Hautpflege nach dem Sommer Reisebloggerin Chic Choolee verrät wie man die Haut nach dem Sommer wieder zum Glänzen bringt. Der Sommerurlaub ist vorbei und die hohen Temperatur...
St. Martins Therme & Lodge: Wellness trifft Naturabenteuer Die Natur des Nationalparks Neusiedler See mit 4*-Superior-Unterkünften und moderner Wellness zu vereinen ist die große Stärke der St. Martins Therme ...
Share This