Marios Anastassiou ist in Sachen griechische Musik eine Instanz. Beim heimischen Publikum punktet er mit seinen authentischen Liederabenden. Am 14. Oktober lädt er zur „Griechischen Nacht“ ins Wiener Metropol.

Busukivirtuose, Sänger, Komponist. Marios Anastassiou ist in Wien der momentan vielleicht bekannteste Grieche auf dem Musiksektor. Die Klänge seiner Busuki, des klassischen griechischen Lauteninstruments, erschallten nicht nur beim traditionellen Gartenfest im Metropol. Anastassiou war auch schon neben Monti Beton in der Stadthalle zu bewundern.

Kaimos bis Rembetiko

Die „Griechische Nacht“ soll nun ein Fixpunkt im Kalender des Metropols werden. Am 14. Oktober findet die nächste Ausgabe statt. Griechische Musik und reichlich Gelegenheit zu tanzen warten. Freuen darf man sich tänzerisch vor allem auf die Volksmusik vom griechischen Festland sowie aus Kreta.

Im Repertoire Anastassious finden sich etliche Klassiker und Gassenhauer. „Ein Schiff wird kommen“ ist ebenso mit von der Partie wie Mikis Theodorakis’ „Kaimos“. Definitiv ein Höhepunkt im Programm ist Rembetiko, die Underground-Musik der verruchten Kneipen von Piräus. So geht echt griechisch feiern, gerne auch mit einem Glaserl Retsina.

14. Oktober 2017
Metropol Wien
www.wiener-metropol.at

FOTO: Metropol

Das könnte Sie auch interessieren

Oper live am Platz Im April, Mai, Juni und September bringt die Staatsoper Wien ihre Produktionen unter den freien Himmel. Mit einer 50 Quadratmeter großen Videowall wer...
Seefestspiele Mörbisch wieder auf Hitkurs Seit Ende Mai letzten Jahres steht Peter Edelmann an der Spitze der Seefestspiele Mörbisch – und er hat viel vor. Mit einer sensationellen Produkti...
20 Jahre Surf Worldcup am Neusiedler See Von 26. April bis 1. Mai findet der Surf Worldcup in Neusiedl am See statt. Heuer feiert man das 20-jährige Jubiläum des Events und hat dafür ein umfa...
Joseph Haydns letzte Klaviersonaten und Haydn-Gedenktage Die Haydn-Region Niederösterreich präsentiert auch 2018 diverse Konzerthighlights. Eines davon ist der Soloauftritt des Pianisten Stefan Vladar am 28....
Share This