Marios Anastassiou ist in Sachen griechische Musik eine Instanz. Beim heimischen Publikum punktet er mit seinen authentischen Liederabenden. Am 14. Oktober lädt er zur „Griechischen Nacht“ ins Wiener Metropol.

Busukivirtuose, Sänger, Komponist. Marios Anastassiou ist in Wien der momentan vielleicht bekannteste Grieche auf dem Musiksektor. Die Klänge seiner Busuki, des klassischen griechischen Lauteninstruments, erschallten nicht nur beim traditionellen Gartenfest im Metropol. Anastassiou war auch schon neben Monti Beton in der Stadthalle zu bewundern.

Kaimos bis Rembetiko

Die „Griechische Nacht“ soll nun ein Fixpunkt im Kalender des Metropols werden. Am 14. Oktober findet die nächste Ausgabe statt. Griechische Musik und reichlich Gelegenheit zu tanzen warten. Freuen darf man sich tänzerisch vor allem auf die Volksmusik vom griechischen Festland sowie aus Kreta.

Im Repertoire Anastassious finden sich etliche Klassiker und Gassenhauer. „Ein Schiff wird kommen“ ist ebenso mit von der Partie wie Mikis Theodorakis’ „Kaimos“. Definitiv ein Höhepunkt im Programm ist Rembetiko, die Underground-Musik der verruchten Kneipen von Piräus. So geht echt griechisch feiern, gerne auch mit einem Glaserl Retsina.

14. Oktober 2017
Metropol Wien
www.wiener-metropol.at

FOTO: Metropol

Das könnte Sie auch interessieren

Von der Muse geküsst Im Burgenland ist bis zum 9. August Kreativität gefragt, denn Energie Burgenland setzt mit dem Literaturwettbewerb die Tradition der Literaturförderu...
100 Jahre Frauenwahlrecht In Erinnerung daran, dass Frauen vor über 100 Jahren das Recht der politischen Mitbestimmung erreicht haben, erzählt diese Ausstellung "Sie meinen es...
EAV feiert ihre Abschiedstournee Mit ihren HIT-Singles wie „Küss die Hand, schöne Frau“, „Ba-Ba-Banküberfall“, „Ding Dong“ und „An der Copacabana“ mischte die EAV in den 1980er- und ...
Die Sammlung Liechtenstein in der Albertina 2019 ist für das Fürstentum und das Haus Liechtenstein ein wichtiges Gedenkjahr: Am 23. Jänner 1719 erhebt Kaiser Karl VI. die Reichsherrschaft Schel...
Share This