„Betreutes Wohnen Plus“, ein neues Konzept des Pflegezentrums Raiding in Zusammenarbeit mit der OSG, feierte seine Eröffnung. 15 betreute Wohnungen für Senioren bieten ein modernes Zuhause zum Wohlfühlen.

Neben dem klassischen Bau von Wohnungen und Reihenhäusern wird das Wohnen im Alter zu einem immer wichtigeren Thema. Das Wohnprojekt „Betreutes Wohnen Plus“ wurde von Franz Drescher, Geschäftsführer des Pflegezentrums Raiding, in Zusammenarbeit mit der OSG, Oberwarter Siedlungsgenossenschaft, erarbeitet. Bereits seit über 15 Jahren beschäftigt sich die OSG mit dem Thema „Wohnen im Alter“, um Senioren ansprechende Wohnmöglichkeiten in gewohnter Umgebung anbieten zu können.

Wohnen im eigenen Heim auch im hohen Alter ist nun im burgenländischen Raiding dank des neuen Konzepts möglich. Dabei werden Synergien wie Essen auf Rädern, Reinigungs- und Wäscheservice, aber auch die 24-Stunden-Rufbereitschaft und die Anbindung an das Schwestern-Rufsystem im Pflegezentrum Raiding genutzt. Eine spezielle Tagesbetreuung wird außerdem angeboten.

Modern und bequem wohnen

In unmittelbarer Nähe zum Pflegezentrum Raiding wurden in den vergangenen Monaten nach den Plänen von Architekt DI Anton Mayerhofer 15 moderne Wohnungen errichtet. Die Wohneinheiten sind durch einen Verbindungsweg mit dem Pflegezentrum Raiding verbunden. „Wir bieten helle Wohnungen mit großen Fenstern und gemütlichen Balkonen, und alle sind bereits mit einer modernen Küchenzeile ausgestattet. Unser Ziel ist, dass sich die Bewohner bei uns wohlfühlen können“, so Franz Drescher. Ein Grundleistungspaket, bestehend aus verschiedenen Leistungen wie einer Betreuungsperson vor Ort, Einkaufsorganisation, Hauskrankenpflege oder ärztlicher Versorgung, ist Teil des neuen Konzepts und soll die Bewohner in ihrem Alltag unterstützen. Außerdem können noch Zusatzleistungen wie Essenslieferung, Wohnungsreinigung oder Wäschedienst dazugebucht werden.

Wohfühlatmosphäre und individuelle Betreuung

Das Konzept richtet sich an Menschen, die den Pflegestufen 1 bis 4 angehören. Ziel ist, Menschen mit geringem Pflegeaufwand ein schönes Zuhause zu bieten, in dem sie weitgehend selbstständig wohnen, jedoch jederzeit zusätzliche Pflege oder Unterstützung erhalten. Das betreute Wohnen bietet Selbstständigkeit auf der einen Seite, gleichzeitig aber auch die Sicherheit, dass jemand da ist, wenn Hilfe benötigt wird.

Gemeinsam leben

Auch tagsüber sind die Bewohner bestens versorgt. Im Erdgeschoß des neuen Gebäudes wurde eine großzügige Tagesbetreuungsstätte errichtet. Neben einem gemütlichen Aufenthaltsraum mit Küche gibt es auch einen Ruheraum zur Entspannung. Besonders ist auch das „Senioren-Taxi“. Dieses holt die Senioren für die Tagesbetreuung zu Hause ab und bringt sie abends wieder zurück. Im Gemeinschaftsraum werden verschiedenste Aktivitäten angeboten, und er kann von den Mietern auch für Feiern oder Besuche genützt werden. Die Hausgemeinschaft wird von Betreuungspersonen gefördert. Das Wohnprojekt ermöglicht den Bewohnern eine Rundum-Betreuung für ein zufriedenes und glückliches Wohnen in den eigenen vier Wänden.

Wohnprojekt für die Zukunft

Auch Bürgermeister Markus Landauer betonte seine Freude über das neue Wohnprojekt in seiner Gemeinde. „Es ist wichtig, neben der Schaffung von Einfamilienhausplätzen und Wohnungen für junge Menschen und Familien auch der älteren Generation einen schönen Platz zum Wohnen zu bieten. Die OSG ist dabei für uns nicht nur ein kompetenter und verlässlicher Partner, die Zusammenarbeit kann man mittlerweile zu Recht als freundschaftlich bezeichnen“, betont Bürgermeister Markus Landauer.

Auch Bürgermeister Markus Landauer betonte seine Freude über das neue Wohnprojekt in seiner Gemeinde. „Es ist wichtig, neben der Schaffung von Einfamilienhausplätzen und Wohnungen für junge Menschen und Familien auch der älteren Generation einen schönen Platz zum Wohnen zu bieten. Die OSG ist dabei für uns nicht nur ein kompetenter und verlässlicher Partner, die Zusammenarbeit kann man mittlerweile zu Recht als freundschaftlich bezeichnen“, betont Bürgermeister Markus Landauer.

OSG – Oberwarter Siedlungsgenossenschaft
Rechte Bachgasse 61
7400 Oberwart
Kontakt: Tel. 03352/404 oder www.osg.at

Foto: © Raiding Betreutes Wohnen Plus

Das könnte Sie auch interessieren

Proschat Madani: „Ich habe eine verspielte Ader“ Sie kennt die Unterschiede zwischen der orientalischen und der westlichen Welt wie keine andere. Auch ihr Charakter und die ihrer Rollen gehen diamet...
Christine Reiler: „Mein erstes Wort war Blume“ Eine verlorene Wette brachte alles ins Rollen. Aus diesem Grund stellte sich Christine Reiler (37) 2007 der Wahl zur Miss Austria und holte prompt de...
Gratis-Kindergarten und kostenloser Englischunterricht schon für die Kleins... Als frischgebackene Landesrätin will die ehemalige Unternehmensberaterin Daniela Winkler allen Kindern im Burgenland die beste Bildung ermöglichen. s...
Christian Spatzek wird neuer Intendant in Stockerau Mit dem Nestroy-Kultstück „Einen Jux will er sich machen“ geht Christian Spatzek als neuer Intendant der Festspiele Stockerau ab 2. August in seine D...
Share This