Während so manch anderes Einkaufszentrum in der Ostregion schwächelt, entwickelt sich die Einkaufswelt im Nordburgenland zwischen Parndorf und Neusiedl unaufhaltsam weiter. Wesent­licher Treiber sind die inzwischen 165 Markenshops des McArthurGlen Designer Outlet, in denen man zwischen 30 und 60 Prozent billiger kauft als in herkömmlichen Geschäften und bei denen man darüber hinaus ohne langes Suchen einen Gratisparkplatz findet.

60.000 Blumen und Grünpflanzen, elegante Teakholzbänke und dazwischen immer wieder ein Café, von dem aus sich das Treiben in Europas größtem Outlet Center entspannt erleben lässt – in Kombination mit der Brise, die vom nahen Neusiedler See herü­berströmt, schlichtweg ein Shopping-Erlebnis höchster Qualität, das obendrein auch Ferienstimmung auslöst.

Stufenweise an die Spitze

„Wir haben hier vor 19 Jahren als kleines lokales Outlet Center mit gerade einmal 22 Outlet-Shops begonnen“, erzählt Center-Manager ­Mario Schwann, der heute im Namen von McArthurGlen vor Ort dafür sorgt, dass der Mix an Branchen, Marken und dem dazugehörigen Einkaufsfeeling stimmt sowie neue Trends rechtzeitig erfasst werden. „Marken- und Qualitätsbewusstsein, wie wir es heute kennen, waren damals in Österreich noch kaum Themen, und Outlet Center gab es ­damals österreichweit nicht“, erinnert sich Schwann.

„So konnten wir uns von den Beginnzeiten der Markentrends im engen Schulterschluss mit Publikum und Handel stufenweise weiterentwickeln, wodurch die ursprünglich geplanten 10.000 Quadratmeter Verkaufsfläche mit der letzten Ausbaustufe im April um weitere 20 Shops erweitert werden konnten und so zwischenzeitig auf 36.500 m2 angewachsen sind. Heute gelten wir als europaweit größter Standort für nationale und internationale Markenpartner und haben gute Chancen dank der idealen Lage im Herzen der Centrope-Region zwischen Ost und West weiter zu expandieren.“

Doch Größe allein ist nicht alles – geschickt ist es den Gestaltern in Parndorf mit den letzten Ausbaustufen gelungen, einen Mix aus Urbanität und Einkaufsstraßen-Feeling zu erzeugen. So wurden ganz bewusst die Flächen der ursprünglichen Parkplätze entlang der Ladenzeilen für die Ansiedlung des neuen Shop-Komplexes herangezogen, wodurch sich Boulevardgefühle ergeben, die auch ganz ohne Kaufabsicht Spaß zum Flanieren machen.

Nächster Schritt

Parndorf soll zum „Finest Outlet Experience of Europe“ werden.

„Der Großteil unserer Kunden kommt aus einen Umkreis von bis zu 90 Autominuten; das sind ganz schön weite Strecken. Deshalb setzen wir immer mehr darauf, dass bei uns nicht nur beispiellos preiswert gehobene Designerware eingekauft werden kann, sondern der Ausflug nach Parndorf auch als angenehmes Gesamterlebnis in Erinnerung bleibt – als eine Art kleiner Urlaub zwischendurch, von dem man mit dem Gefühl nach Hause fährt, obendrein preiswert eingekauft zu haben. Losgelöst von unseren schon zur Tradition gewordenen Aktionen wie etwa den ,Late Night Shopping‘-Tagen werden wir daher verstärkt auf Entertainment setzen, gefühlte Lokalität vermitteln und spezielle Erlebnisse für Kinder anbieten, und damit neben nationalen auch internationalen Kunden völlig neue Einkaufserlebnisse bieten“, so Mario Schwann weiter, der am Wörthersee groß geworden ist und jetzt nahe den Ufern des größten Steppensees Europas zeigt, was möglich ist, wenn man die Fähigkeit mitbringt, sich in die Herzen der Kunden ­hineinzuversetzen.

Inzwischen sind es mehr als fünf Millionen Tagesgäste pro Jahr und es werden immer mehr. Dass man in Parndorf – nahe jener Stadt, in der Sisi, Mozart und Johann Strauss zu Hause waren – gehobene Designermode, hochwertige Kosmetikartikel und Sportbekleidung so günstig wie nirgendwo sonst einkaufen kann, hat sich inzwischen bis tief in den asiatischen Raum herumgesprochen.

FOTO: Andrew Rinkhy

Das könnte Sie auch interessieren

Besucherwelt am Flughafen Wien Gemeinsam mit Thomas Brezina hat der Flughafen Wien eine neue Besucherattraktion geschaffen: einen multimedialen Erlebnisraum, der in vier Stationen a...
Neues Projekt kurbelt Parndorfs Wirtschaft an Die Lager Logistik Parndorf GmbH errichtet zwei neue Lagerhallen mit Büro- und Ladetrakt. Damit soll der Wirtschaftsstandort Parndorf noch moderner un...
Wirtschaftskammer Burgenland: Service wird großgeschrieben Der Gründerservice der Wirtschaftskammer bietet Unternehmensgründern, Betriebsnachfolgern und Franchisenehmern professionelle Unterstützung beim Start...
FH Wiener Neustadt: Das wird im Job wirklich gebraucht Die Fachhochschule Wiener Neustadt war die erste FH in Österreich. Dank praxisnaher Ausbildung, innovativer Forschung und internationaler Kooperatione...
Share This