Ganze 300 Sonnentage im Jahr gibt es im Burgenland, so heißt es. Und einen davon kann man am 28. Juni nicht im Burgenland, sondern im schönen Innviertel erleben, wenn das Woodstock der Blasmusik und Burgenland Tourismus zum offiziellen „Burgenland-Tag“ einladen. Mag. Gerold Stagl (Bürgermeister Rust), Hannes Anton (Geschäftsführer Burgenland Tourismus), Tourismuslandesrat MMag. Alexander Petschnig und Simon Ertl (Gründer und Veranstalter Woodstock der Blasmusik) präsentieren den Burgenlandtag am Woodstock der Blasmusik. (Foto v.l.n.r.)

4 Tage, 6 Bühnen und 120 Acts: Das ist das Woodstock der Blasmusik im Ort im Innkreis. Ein Festival der Blasmusikfreunde und Liebhaber regionaler Kulinarik. Das Festival lädt jedes Jahr über 60.000 Musikliebhaber am letzten Juni-Wochenende ins Innviertel ein, um dort gemeinsam ausgelassen zu feiern und der Blasmusik zu lauschen. Dieses Jahr findet das Festival von Donnerstag, den 27. Juni bis Sonntag, den 30. Juni statt und widmet einen Tag dem sonnigen Bundesland, Burgenland. Im Gegenzug wird am 14. und 15. September die „Road to Woodstock“ in Rust über die Bühne gehen. Das gab der Burgenland Tourismus, der ab sofort als neuer Partner des Blasmusik-Festivals agiert, vor kurzem bekannt. Das Festival gibt es seit neun Jahren und hat sich seither in ganz Europa als größtes Brass-Festival einen Namen gemacht. Denn ob Swing, Jazz, Böhmisch-Mährisch, Big Band, Funk, Ska, Reggae oder Elektronik – all diese Musikrichtungen finden Platz auf dem Woodstock der Blasmusik. Mit seinem neuen Partner dem Burgenland Tourismus holt sich das Musikfestival den sonnigen Flair des sonnenreichsten Bundeslands auf die Bühne und auf den Tisch.

Das Musikprogramm

Die musikalische Vielfalt am Woodstock der Blasmusik ist Gründer und Veranstalter Simon Ertl ein besonderes Anliegen. Umso besser fügt es sich, dass im Rahmen des Burgenland-Tags gleich mehrere burgenländische Bands das Festival bereichern. So sorgen die Blechblattler, Wendi’s Böhmische Blasmusik und da Blechhauf‘n Freitag Nachmittag auf der Main Stage für Stimmung. Einer der Herzensorte des Festivals ist der über 250 Jahre alte Leitner Stadel. Dieser historische Bau öffnet seine Tore von 10 bis 1 Uhr für ganze neun burgenländische Bands. Zusätzlich können sich die Besucher auf weitere tolle Bands aus dem Burgenland wie die Odradn aus Deutschkreuz, die Edelhof Musikanten aus Walbersdorf oder die Goldbach Buam aus Unterpetersdorf freuen. Denn eines ist sicher – für musikalische Stimmung ist am Blasmusikfestival definitiv gesorgt.

Vom Mangalitza-Schwein bis zum Burgenland-Wein

Auch die kulinarischen Köstlichkeiten des östlichsten Bundeslands Österreichs werden die Gourmet-Gaumen der Woodstock der Blasmusik-Festivalgäste erfreuen. Neben burgenländischen Köstlichkeiten wie heißes Winzerbrot mit Mangalitzaspeck, Ganslkebap, Rieslingkrautfleckerl oder Moorochsen-Chili mit Knofistangerl erwartet die Besucher eine feine Auswahl an Weinen – direkt aus der „Burgenland-Weinfass-Bar“!

Woodstock der Blasmusik

  • Wann: DO 27.  bis 30. Juni 2019
  • Wo: Arco Area, Ort im Innkreis, Österreich
  • Was: 4 Tage. 6 Bühnen. 120 Acts
  • Tickets erhältlich unter www.woodstockderblasmusik.at, sowie in allen oeticket Vorverkaufsstellen und in allen bekannten Kartenbüros.